22. August 2017

Seelenlos: Splitterglanz (Seelenlos 1) von Juliane Maibach



Klappentext:
Gwen hätte niemals gedacht, dass sie sich jemals solche Fragen stellen müsste: Wie findet man den Weg aus einer fremden Welt zurück, nachdem man durch einen Spiegel gefallen ist? Wie tötet man ein Wesen, das keine Seele besitzt und beinahe unsterblich ist? Und wie soll man mit einem verschlossenen, schlecht gelaunten Kerl zurechtkommen, der in einem eigentlich nichts anderes als ein Mittel zum Zweck sieht und keinen Wert auf Gesellschaft legt? Gwen verfügt über eine ganz besondere Gabe, die ihr Begleiter Tares auch für sich nutzen will: Sie kann das Licht der Splitter des Glutamuletts wahrnehmen. Setzt man diese zusammen, wird einem sein sehnlichster Wunsch erfüllt. Schon bald wird Gwen immer tiefer in die Geschehnisse hineingezogen und muss feststellen, dass sie nicht ohne Grund in diese fremde Welt gelangt - sie von dunklen Geheimnissen und drohendem Unheil umgeben ist: Die Seelenlosen sind nahe.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Als Gwens Großvater väterlicherseits stirbt, hinterlässt dieser ihr einige Erbstücke, mit denen sie erst einmal gar nichts anfangen kann. Dann stellt sich aber heraus, dass sie mit dem kleinen Taschenspiegel ihres Großvaters in eine Parallelwelt reisen kann. Hier trifft sie auf den schweigsamen und mürrischen Tare. Tares will ihre besondere Gabe, die Splitter des Glutamuletts schon aus weiter Entfernung spüren zu können, für sich nutzen. Denn einige Splitter hat er schon und mit Gwens Hilfe kann er viel schneller an die anderen gelangen. Das zusammengesetzte Amulett erfüllt einem jeden Wunsch, was natürlich noch andere Leute auf seine Spur gebracht hat. Gwen erklärt sich bereit, ihm zu helfen, auch wenn sie noch keine Ahnung hat, was sie alles in dieser geheimnisvollen Welt erwartet.

Vorgelesen wird das Hörbuch von Marlene Rauch. Ihre Stimme passt sehr gut zu Gwen und sie hat wirklich sehr gut vorgelesen.
Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Pentalogie. Die Autorin entführt uns in eine Welt voller Magie und Geheimnisse. Gwen hat anfangs überhaupt keine Ahnung was sie in dieser Welt erwarten wird. Als Leser merkt man sofort, das Taris anfangs nicht ganz ehrlich zu ihr ist. Er gibt sich eher geheimnisvoll und mysteriös, aber Gwen mag ich trotzdem sehr. Im Laufe der Handlung kommen die beiden sich näher.
Sie tun sich zusammen und bilden eine Gemeinschaft, später kommen noch 2 weitere Weggefährten dazu. Die Vier sind alle sehr unterschiedlich, was aber den besonderen Reiz der Gemeinschaft macht. Jeder von ihnen hat ein Geheimnis, das erst im Laufe der Handlung ans Licht kommt. Je mehr man über die einzelnen Charaktere erfährt, umso sympathischer werden sie einem. Die Handlung ist insgesamt eher ruhig, es wird viel geredet und durch die Gegend gereist, was ich aber sehr mochte. Die Geschichte endet mit einem fiesen Cliffhanger, ich hoffe sehr, dass die Reihe auch weiter als Hörbuch vertont wird, darüber würde ich mich sehr freuen.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

21. August 2017

Broken Destiny: Dämonenrache von Jeaniene Frost



Klappentext
Die Grenzen zwischen der Menschenwelt und den dunklen Reichen fallen schneller als befürchtet, außerdem wird die Auserwählte Ivy nach ihrem Etappensieg über die Mächte der Finsternis von rachsüchtigen Dämonen gejagt. Notgedrungen tut sie sich erneut mit Adrian zusammen, obwohl er sie verraten hat. Sie weiß nicht, was schwieriger ist: die heilige Waffe zu finden, mit der die Dämonen in ihre Schranken gewiesen werden können. Oder ihrem gefährlich attraktiven Verbündeten zu widerstehen. Zumal der wild entschlossen ist, sein Schicksal, das ihn zu ihrem Todfeind bestimmt hat, zu überwinden und ihre Liebe zurückzugewinnen - auch wenn er dafür Himmel und Hölle herausfordern muss.
Quelle HarperCollins Deutschland

Meine Meinung:
Seit Ivy weiß, dass sie eine Nachkommin Davids ist und ihr eine besondere Aufgabe zuteilwurde, hat sich ihr Leben sehr verändert. Sie muss jeden Tag damit rechnen, dass sie von Dämonen oder deren Lakaien angegriffen wird. Zum Glück hat sie einige Verbündete, die ihr helfen. Als die Situation auf der Erde immer brenzliger wird und sich immer mehr Risse zwischen den Dimensionen bilden, taucht auch Adrian wieder bei ihr auf. Aber der ist immer noch ihr Todfeind, will sich aber von seinem Schicksal nicht bestimmen lassen.

Auf diese Fortsetzung habe ich jetzt 2 Jahre warten müssen. Zuerst hatte ich ja Sorge, dass ich mich gar nicht mehr zurecht finden würden, aber die Autorin wiederholt zum Glück einiges, was sehr hilfreich war.
Wieder wird die Geschichte aus der Sicht von Ivy in der Ich-Perspektive erzählt. Im ersten Teil hat Ivy ja die Wahrheit über sich erfahren und kommt mit ihrer neuen Aufgabe mittlerweile ganz gut klar. Sie versucht das Beste daraus zu machen, was gar nicht so einfach ist.
Nachdem Adrian am Ende des ersten Teils verschwunden ist, taucht er jetzt wieder auf und bringt Ivys Gefühlsleben ganz schön durcheinander. Die Liebesgeschichte nimmt wieder eine sehr zentrale Rolle ein. Ivy sträubt sich dieses Mal sehr gegen ihre Gefühle, denn sie traut Adrian nicht wirklich.
Dämonentechnisch wird es wieder sehr gefährlich für Ivy, denn es bilden sich immer Risse und immer mehr Dämonen kommen auf die Erde. Ivy muss ein sehr mächtiges Relikt suchen, um die Dämonen auszuhalten. Diese Suche gestaltet sich sehr abenteuerlich und bringt so einige Geheimnisse ans Licht, die mich doch sehr überrascht haben.
Insgesamt hat mir auch der 2. Teil wieder sehr gut gefallen. Die Mischung aus Aktion und Romantik ist genau richtig. Der 3. Teil kommt im Frühjahr 2018 und ich bin gespannt wie es mit Ivy und Adrian weiter geht. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

20. August 2017

Gewinnspiel: Sommer Switch

Hallo Zusammen,

ich verlose dieses lustige Sommerbuch aus dem Arena Verlag:


Klappentext: 
Bei der schlanken Felicia und der rastazöpfigen Catta ist es Krieg auf den ersten Blick. Schon am ersten Ferientag am Hotelpool auf Elba geraten die beiden aneinander. Und dann passiert es: Durch einen magischen Switch finden sich die beiden im Körper der anderen wieder! Catta liegt im Bett von Felicia, in einem schmalen Körper und mit einem Kleiderschrank voll biederer Klamotten. Felicia hingegen erwacht mit Rastazöpfen in einem klapprigen VW-Bus. Der Horror! Wenn doch bloß Cattas Bruder Jacques nicht so süß wäre … Felicia und Catta brauchen nun ausgerechnet ihre allerbeste Feindin als Verbündete, um diesen verfluchten Sommer irgendwie zu überstehen.
Quelle: Arena Verlag

Wenn ihr in den Lostopf wollt, beantwortet mir doch bitte folgende Frage: 

Was ist euer lustigstes Urlaubserlebnis? 

Wie immer gibt es ein zweites Los, wenn ihr auf meiner Facebookseite ebenfalls an dem Gewinnspiel teilnehmt.

Viel Glück.

**********************************************

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten 
  • Ihr seid Leser meines Blogs 
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
  •  Keine Barauszahlung des Gewinns möglich 
  • Keine Haftung für den Postversand 
  • Versand nur innerhalb Deutschlands 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
  • Das Gewinnspiel endet am 27.08.17 um 18:00 Uhr 
  •  Der Gewinner wird am 27.08.17 bekannt gegeben 
  • Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost

Gewinnspielauslosung: Valerian & Veronique

Hallo Zusammen,

wieder ist ein Gewinnspiel zu Ende und wieder kann leider nur einer gewinnen. Ich habe gerade das Comic ausgelost und gewonnen hat:


Herzlichen Glückwunsch Tiffi2000. 

Bitte melde dich bei mir wegen deiner Adresse. Letanna_Reeves@web.de 

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang von Aditi Khorana






Klappentext:
Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss?
Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung:
Die 16-jährige Amrita soll den viel älteren Sikander heiraten, um das Bündnis zwischen den Königreichen Shalingar und Makedon zu festigen. Denn Sikander würde sonst Shalingar einfach einnehmen. Aber Amrita kann sich mit diesem Schicksal nicht abfinden und flieht gemeisam dem Orakel Thala. Dafür muss sie ihren Vater, ihre Zofe und ihren besten Freund und Geliebten Arjun zurück lassen, keine einfach Entscheidung für sie. Amrita und Thala machen sich auf zu den Janaka-Höhlen, um die dort lebenden Sybillen vor einem Angriff Sikanders zu warnen. Denn Sikander will die von den Sybillen geerntete Droge Chamak m jeden Preis selbst verkaufen, um noch mächtiger zu werden. Auf ihrer Reise entdeckt Amrita die Wahrheit über sich und muss merken, dass das Schicksal etwas völlig anderes mit ihr geplant hat, als sie je geahnt hat.

Erst einmal muss ich sagen, dass ich das Cover wirklich unglaublich schön finde. Die Farbzusammenstellung und auch dieses detailliert Muster sind unglaublich. Aber auch der Inhalt hat mich unheimlich überrascht.
Die Autorin entführt den Leser in einer Welt aus 1001 Nacht mit einem sehr hohen Fantasy-Anteil, was mir sehr gut gefallen hat. Hauptfigur ist die 16-jährige Amirta, die gemeinsam mit ihrer neuen Freundin Thala flieht, um einer Zwangshochzeit zu entgehen. Der Weg, den Amrita dann aber geht, hat mich sehr überrascht und die Autorin hat eine Richtung eingeschlagen, mit der ich am Anfang der Geschichte nicht gerechnet habe. Ich mochte Amrita sehr, sie ist für mich ein starker Charakter, wenn man bedankt, was für Entscheidungen sie treffen muss. Aber auch die Liebe spielt eine sehr wichtige Rolle, wobei mich die Autorin auch hier an manchen Stellen überrascht hat.
Bei dem Buch handelt es sich übrigens um einen Einzelband. Am Ende sind alle Fragen beantwortet und die Geschichte ist wirklich zu Ende. Nachdem die Geschichte zu Ende war, habe ich noch sehr lange darüber nachgedacht und bin immer noch ganz fasziniert. Für mich ist das Buch auf jeden Fall ein neues Highlight und verdient die volle Punktzahl.